Update 03. Februar 2013 / Das Projekt „Lesehund“


 

Angst kann die Entwicklung von Intelligenz hindern!

(Bill Ayers, USA)

Das Projekt Lese Hund

 

Ich unterstütze das Projekt Lesehund“!


Lesen zu lernen hat weniger mit Intelligenz zu tun, sondern mehr mit der Bewältigung von Ängsten.
Wenn ein Hund, dem vorgelesen wird, „zuhört“, wird für das Kind die Umgebung transformiert. Es fürchtet sich nicht, sondern es erlebt Freude, und Lernen findet statt. Der Begleiter lenkt die Erwartungshaltung weg vom Kind und bietet, mit dem Hund zusammen, dem Kind Unterstützung beim Vorlesen.

Es ist dokumentiert worden, dass in therapeutischen Situationen wo ein Tier dabei ist, Menschen, die therapiert werden sollen, die anderen Menschen um sich herum vergessen und sich voll auf das Tier fokussieren, was hilft, Angstzustände zu mindern.

Ein Kind, das unter einem Mangel an Selbstbewusstsein leidet, geht erfahrungsgemäß mit Tieren viel freier um als mit anderen Menschen.

 

………. weiterlesen

 

 



 

Wir nehmen Abschied von Bashira of Shani Anyango ♥
Homöopathie Herstellung | Pflanzliche Heilmittel