Der Ridgeback / Der ridgeless Rhodesian Ridgeback

 

Ridge … auch der Rückenkamm/ Aalstrich genannt

Die Besonderheit dieser Rasse ist der ‚RIDGE‘ auf dem Rücken,

der durch Haare gebildet wird, die in Gegenrichtung zum übrigen Fell wachsen.

Dieser RIDGE, der als ‚DAS GANZ BESONDERE KENNZEICHEN‘

dieser Rasse angesehen werden muß, beginnt hinter den Schulterblättern breit

und verjüngt sich bis zu den Hüfthöckern.

Er sollte klar abgegrenzt sein, unmittelbar hinter den Schultern beginnen und sich bis oder über die Lendenwirbel/ Hüfthöcker erstrecken.

 

Rhodesian Ridgeback Ridge

 

 

 

 

 

 

 

Der korrekte Ridge

Rhodesian Ridgeback Ridge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der korrekte Ridge, liegt symmetrisch, besitzt 2 gegenüberliegende Crowns, korrekte Länge,

Box individuell geformt. Die einzelne Crown, darf ca. eine Fingerbreite verrückt sein.

 

 

Der unkorrekte Ridge

Rhodesian Ridgeback Ridge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  1. Box unkorrekt, hat mehr als 1/3 der Gesamtlänge
  2. Ridge mit 3 Crowns
  3. Crowns liegen nicht parallel
  4. Ridge mit nur einer Crown
  5. doppelte Box, doppelte Crowns
  6. Crowns und Box korrekt, Ridge unkorrekt / zu kurz
  7. Crowns und Box korrekt, Lagerung vom Ridge unkorrekt, Ridge unkorrekt

 

 

Die Sache mit dem RIDGE!

RR  =  reinerbig Ridgeträger
Rr   =   Ridgeträger mit rezessivem RIDGE-GEN
rr    =   ridgeless

 

 

  1. Verpaarung der Eltern RR und RR
    Beide Elterntiere sind reinerbige Ridge-Genträger.

Nachkommen von RR und RR
Hier sind die Nachkommen reinerbige Ridge-Genträger.

 

 

  1. Verpaarung der Eltern RR und Rr
    Ein Elterntier ist reinerbiger Ridge-Genträger und ein Elterntier rezessiver Ridge-Geneträger.

Nachkommen von RR und Rr
Alle Welpen sind Ridge-Genträger, teilweise als reinerbige, teilweise als rezessive Ridge-Genträger.

Der rezessive Prozentsatz ist ungewiss.

 

 

  1. Verpaarung der Eltern Rr und Rr
    Beide Elterntiere sind rezessive Ridge-Genträger.

Nachkommen von RR, Rr und  rr
Unter den Welpen werden reinerbige und rezessive Ridge-Genträger sein, ein Teil der Welpen wird ridgeless sein.

 


 

In einigen Ländern heißt es :

„Ein Rhodesian ohne Ridge ist kein Rhodesian Ridgeback. Es gab Zeiten / gibt noch Zeiten, da wurden / werden die Welpen nach der Geburt getötet. Das Schreckliche daran ist, dass sich die Hunde ohne Ridge in ihrem Charakter und in ihren Fähigkeiten kein bisschen von ihren Ridge-tragenden Geschwistern unterscheiden.“

Man sollte auch daran denken, „weitere Fehlerquellen“ .. werden so einfach beseitigt.  Leider!

Zum Glück verfolgen manche Züchter ihre Zucht immer mehr unter dem Gesichtspunkt der Gesundheit, samt kleiner Fehlerquellen und nicht nur nach dem Aussehen!

 


 

„RIDGELESS“ Alte Erkenntnisse – große Debatte!

Ridge Optional, FCI contemplates a standard change sure to stir stormy debate …

 

»It is genetically impossible to breed … healthy ridgeback without ridgeless dogs being born,« the FCI Breeding Commission concluded. »therefore, coat, colours and anatomical features that genetically must appear in the breed in order to breed what is now preferred in the standard (i.e. hairless, ridgeback) should be equally accepted in the standards; the standards must be changed to achieve this.«

In other words, because a healthy population of riged Ridgebacks requires a degree of heterozygosity of the dominant ridge gene, which inevitably results in ridgeless progeny, the standard should be changed in order to make them equivalent to ridged dogs. The commission even suggested a name for this new variety: Ridgeless.

By Denise Flaim, Editor-in-Chief, The Ridgeback Register
The Ridgeback Register  // Spring Issue – April 2013 // pp. 44

© Bettina Höhfeld :: tussanganaMbey