Was sollte in der homöopathischen Reiseapotheke für den Hund nicht fehlen!

 

Aconitum D6

  • Fiebermittel, Folgen nach Schreck, Schock, Stress

Apis mellifica D6

  • Allergie, Entzündung, Insektenstiche, rötliche Schwellungen

Arnica D6

  • Verletzungs- und Wundheilmittel, bei Gelenksbeschwerden, nach Überanstrengung, nach Unfall

Belladonna  D6

  • Erstmittel bei Entzündungen, Fieber

Calendula extern oder D 2

  • äußerlich bei Wunden und zur Wundreinigung als Tinktur anwendbar
  • Calendula Extern mit Wasser verdünnt 1:10 angewenden

Cantharis D4

  • Akute Harnwegsinfekte, Brandwunden

China D 6

  • Erkrankungen mit Flüssigkeitsverlust (Durchfall, Erbrechen oder starke Blutungen).
  • °keine Gaben mit Carbo vegetabilis°

Cocculus indicus D6

  • Reiseübelkeit, Beschwerden beim Autofahren

Euphrasia D6 / oder als Augentropfen

  • Augenverletzungen, Bindehautentzündung

Hepar sulfuris D8

  • Eiterungen aller Art

Ignatia D6

  • Akuter Kummer, Heimweh, nach Verlust einer Bezugsperson

Lachesis D8

  • Schwere Infektionen

Ledum D4

  • Hautausschlag nach Insektenstichen, Zeckenbissen, Bissverletzungen

Nux vomica D6

  • Verdauungs-, Darmprobleme, Magen-Darm-Erkrankungen

Okoubaka D2

  • Erste Hilfe bei Vergiftungen bis zum Tierarzt. Unterstützt die Ausscheidung von Giften

Rhus toxicodendron D12

  • Überbeanspruchte Sehnen, Gelenkbeschwerden, Folgen von Impfungen

 

Bei akuten Verletzungen, in Stresssituationen und nach Operationen haben sich auch Rescue Remedy (Notfalltropfen) bewährt. Die Bachblüten-Tropfen werden viermal täglich verabreicht. Dazu werden 4 Topfen auf 30 ml Wasser verdünnt und von dieser Verdünnung 4 x 4 Topfen täglich eingegeben.

 

Dosierung

Kleine Hunde oder Welpen – 2 Globuli

Mittelgroße Hunde – 5 Globuli

Hunde großer Rassen – 8 Globuli

 

Das Geben der Globuli ist sehr einfach. Globulis können in die Innenseite der Lefze gelegt werden und entfalten auf der Mundschleimhaut ihre Wirkung.

 

POTENZ UND VERABREICHUNG

D6 / D8: 3 – 4 mal täglich

D8 / D12: 1 – 2 mal täglich

Bis D30: 1 – 2 mal pro Woche

 

 

QUELLEN

© Bettina Höhfeld :: tussangana Mbey ’n Rhodesian Ridgeback