Homöopathischer Einsatz als “ERSTE HILFE“ für Welpen und Junghunde

 

Homöopathischer Einsatz bei Welpen u. Junghunden Verletzungen Weichteile

  • HAUPTMITTEL bei stumpfen Traumata und Verletzungen der Weichteile, Blutergüsse (Hämatome), Schwellung nach Schlag und Stoß, Prellungen, Quetschungen, Blutstillung bei stark blutenden Wunden, Zahnextraktion, Gehirnerschütterung

Arnika

Dosierung: Arnika D6, D12
5 Globuli im Abstand von 20 min direkt nach dem Trauma, dann 1x tägl.
 

 

  • Großflächige Blutergüsse die unzureichend auf Arnika ansprechen

Bellis perennis (Gänseblümchen)

Dosierung: Bellis perennis D4 – D6
5 Globuli bis zur Rückbildung des Hämatoms

 

  • RISSWUNDEN mit schlechter Heilung schmerz- und berührungsempfindliche Wunden

Calendula (Ringelblume)

Dosierung: Calendula D4 – D6
5 Globuli bis zur Heilung / äußerlich: Calendula-Salbe

 

  • Bluterguss der Skeleren des Auges, Augenumgebung, Quetschungen die noch sehr blau, aber nicht mehr schmerzhaft sind

Hamamelis (Zaubernuß)

Dosierung: Hamamelis D4 – D6
5 Globuli bis zur Heilung

 

  •  STICHWUNDEN mit Entzündung, Entzündete Insektenstiche, Nadel- (Spritzenabzess), Nagelverletzunge , oder Krallenbettentzündung

Ledum (wilder Rosmarin)

Dosierung: Ledum D6
5 Globuli bis zur Heilung

 

  • Geschwollene Wunden, rot, ödematisiert, glasig geschwollene Haut und Schleimhaut, Allergie/ Schluckbeschwerden/Heuschnupfen mit klarer Flüssigkeit gefüllte Pusteln

Apis (Biene)

Dosierung: Apis D4 – D12
5 Globuli bis zu 1 Woche

 

  • SCHNITTWUNDEN, die schmerzhaft sind z.B.: nach operativen Eingriffen; Spätfolgen von Schnittverletzungen

Staphisagria (Stephanskörner)

Dosierung: Staphisagria D6
5 Globuli für 3 Tage

 

  •  Ein Akutmittel / Wunden heiß, rot, geschwollen und klopfend

Belladonna (Tollkirsche)

Dosierung: Belladonna D4 – D6
5 Globuli maximal für 3 Tage

 

  •  Nebenwirkung einer Impfung aufheben (D12) schlecht heilende, eiternde Wunden treibt Fremdkörper aus der Haut (Splitter, Span)

Silicea (Kieselerde)

Dosierung: Silicea D12
5 Globuli bis zu 14 Tage

 

Verletzungsmittel / Nerven

 

  • Das ARNIKA der NERVEN

Hypericum (Johanniskraut)

Dosierung: D6 – D12
5 Globuli bis zu 14 Tage

 

Verletzungsmittel / Knochen

 

  • Prellungen der Knochenhaut sowie des Konchens, Gefühl wie gebrochen, sehr schmerzhaft Wachstumsschmerzen
    bei Panositis (Erkrankung der langen Röhrenknochen bei jungen, großwüchsigen Hunden) kombiniert mit Arnika D6

Ruta graveolens (Weinraute)

Dosierung: Ruta D4 – D6
5 Globuli

 

  • Knochenbrüche in Kombination mit Symphytum zur besseren Heilung, bei Tieren im Wachstum als alleiniges Mittel

Calcium phosphoricum

Dosierung: Calcium phosphoricum D4 – D6
5 Globuli bis zu 4 – 6 Wochen

 

Mittel bei Schock und psychische Komponente des Schocks

 

  •  Schock nach Erschrecken, ausgeprägte Schrecksymptomatik ohne rechtfertigenden Verletzungsumfang,  Erkältungsmittel (Fieber mit Schüttelfrost)

Aconitum (Eisenhut)

Dosierung: Aconitum D6 – D12
10 Globuli im Abstand von 20 min

 

  • Schock nach Stromschlag, Blitzschlag, Donner, Lautem Knall

Phosphorus

Dosierung: Phosphorus C30
1 x 10 Globuli

 

Verletzungsmittel/Verbrennung

 

  • Verbrennungen, Sonnenbrand mit Bläschenbildung

Cantharis (spanische Fliege)

Dosierung:  Cantharis D4 – D6
5 Globuli maximal 10 Tage

 

Erbrechen / Übelkeit

 

  • Übelkeit morgens nach dem Essen, Beschwerden nach verdorbenen Speisen, Völlegefühl
    „Radaubauch“ od. rumoren am Morgen u. des Tages

Nux Vomica (Brechnuss)

Dosierung: Nux vomica D6
5 Globuli

 

  • Heftiges Erbrechen und schwerer Durchfall nach Aufnahme verdorbener Speisen, mit ausgeprägter Schwäche und Erschöpfung

Arsenicum album

Dosierung: Arsenicum album D6
5 Globuli

 

  • Reisekrankheit

Cocculus (Kockelskörner)

Dosierung: Cocculus D6
20 min vor dem Losfahren 5 bis 10 Tropfen oder 5 Globuli => bis 3x tgl.

 

Durchfall

 

  • Kollapszustände durch großen Flüssigkeitsverlust / Durchfall scharf, übel riechend / Tier fühlt sich kalt an, blasse Schleimhäute, deutlich geschwächt

Carbo vegetabilis (Holzkohle)

Dosierung: Carbo vegetabilis D4 – D6
3x tgl. 10 Tropfen oder 10 Globuli

 

Scheinträchtigkeit

 

  • Hündin ist anhänglich, „weinerlich“ baut Nest, trägt Spielzeug herum, geringer bis fehlender Appetit, Gesäuge ausgebildet aber weich und von physiologischer Farbe, ev. auch Milch / Milch ist geruchlos, weiß bis leicht hellgelb

Pulsatilla (Küchenschelle)

Dosierung: Pulsatilla D4 – D6
1x tgl. 10 Tropfen oder 10 Globuli über 7 bis 10 Tage

 

  • Hündin zieht sich zurück, lehnt Zuwendung ab, gereizt

Sepia (Tintenfisch)

Dosierung: Sepia D4 – D6
1x tgl. 10 Tropfen oder 10 Globuli über 7 bis 10 Tage

  • Gesäuge rot, heiß, schmerzhaft

Belladonna (Tollkirsche)

Dosierung: Belladonna D12
1x tgl. 10 Tropfen oder 10 Globuli solange die Symptome bestehen, max. 3 Tage

 

Niedrige Potenzen (bis D12 bzw. C12) sind bei akuten Erkrankungen anzuwenden und für die Selbstmedikation geeignet.

Mittel mit höheren Potenzen (ab D30 bzw. C30) gehören in die Hand eines geschulten Therapeuten!

 


 

Dosierung und Gaben

Dosierung:

Akute Krankheiten benötigen häufigere Dosierungen. Wenn nicht anders angegeben bei akuten Krankheiten je nach Verlauf  (Heftigkeit) 1/4 – 1/2 – 1 oder 2 stündlich 1 Gabe, ungefähr 3 – 4 oder 5 mal täglich, danach mit einsetzender Besserung werden die Abstände verlängert. Die folgenden Tage dann 3 mal täglich (wenn nötig).  Bei chronischen Erkrankungen 1 – 2 oder 3 mal täglich 1 Gabe über einen längeren Zeitraum. Als Therapiestandart gilt die Potenz D6.

Gaben:

Tabletten entweder ganz oder pulverisiert eingeben. Tropfen auf einen Löffel Milch oder Wasser in die Lefze eingeben ohne den Fang zu öffnen. Oder durch eine Einmalspritze (ohne Kanüle). Oder aber auf Zwieback oder Hundekuchen als Arzneiträger.

Anwendungsdauer:

Man gibt die homöopathischen Mittel solange, wie die krankhaften Erscheinungen bestehen und schleicht sich mit zunehmender Besserung heraus. Nicht „zur Sicherheit“ weitergeben (Achtung: Am Anfang kann eine Erstverschlimmerung auftreten!) Die Dosierung ist immer die gleiche, egal ob großer Hund oder kleiner Hund!!!

Als Einzeldosis gilt: 1 Tablette oder 5 – 10 Tropfen, 5 – 10 Globuli oder 1/2 Eierlöffel Pulver.

 

QUELLEN

© Bettina Höhfeld :: tussangana Mbey ’n Rhodesian Ridgeback