Um ein intelligentes Tier richtig zu kennen, muss man es so oft wie möglich frei lassen.

Konrad Lorenz 


 

Freude an einem Hund haben sie erst, wenn sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Mensch zu machen.

Ziehen sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.

Edward Hoagland


 

Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv – nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.

Konrad Lorenz


Ein Hund, der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch, der lügt.

Henry de Montherlant 1896 – 1972


 

Wenn Du einen Freund haben willst, dann lass zu, dass dir jemand einen Gefallen tut.

Benjamin Franklin


 

Die Sprache des Menschen dient dazu, Gefühle auszudrücken, vorzutäuschen oder zu verbergen.
Die Sprache des Hundes kennt keine Lüge.
Er ist Dein Freund, Dein Partner, Dein Beschützer, Dein Hund.
Du bist sein Leben, seine Liebe, sein Anführer.
Er wird bei Dir bleiben, treu und ergeben, bis zum letzten Schlag seines kleinen Herzens.


 

Die Hunde haben mehr Spaß an den Menschen als diese an den Hunden, weil der Mensch offenkundig der Komischere der beiden Kreaturen ist.

James Grover Thurber (1894 – 1961), US-amerikanischer Autor, Humorist, Karikaturist und Kabarettist


 

Wenn Du einen Freund haben willst, dann lass zu, dass dir jemand einen Gefallen tut.

Benjamin Franklin


 

Durch den Verstand des Hundes besteht die Welt.

Zendavesta, Heilige Schrift der Parsen, eine der ältesten und wichtigsten Religionsurkunden der Menschheit.

Kein einziges Tier der ganzen Erde ist der vollsten und ungeteiltesten Achtung, der Freundschaft und Liebe des Menschen würdiger als der Hund.

Alfred Brehm


 

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk.

Konrad Lorenz


 

Dass das Wort Tierschutz einmal erfunden werden musste, ist wohl eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Gesellschaft.

Theodor Heuss Bundespräsident 1949 – 1959


 

Was uns so fest mit Hunden verbindet, ist nicht ihre Treue, ihr Charme oder was es sonst noch so sein mag, sondern die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben. 

Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

Arthur Schopenhauer


 

Wir sind allein, völlig allein auf diesem Planeten. Von all den Lebensformen um uns herum hat sich außer dem Hund keine auf ein Bündnis mit uns eingelassen.

Maurice Maeterlinck


Zitate 5


| Zitate | Zitate 2 | Zitate 3 | Zitate 4 | Zitate 5 | Zitate 6 | Zitate 7 | Zitate 8 | Zitate 9 |