Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

Arthur Schopenhauer


 

Ganze Weltalter voll Lieben werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.

Christian Morgenstern


 

Durch den Verstand des Hundes besteht die Welt.

Zendavesta, Heilige Schrift der Parsen


 

Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.

Shaw, George Bernard


 

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Geschäfte macht. Kein Hund tauscht einen Knochen mit einem anderen.

Adam Smith


 

Mensch und Hund ergänzen sich hundert- und tausendfach; Mensch und Hund sind die treuesten aller Genossen.

 Alfred Brehm, deutscher Zoologe


 

Natürlich kann man ohne Hund leben – es lohnt sich nur nicht.

Heinz Rühmann


 

Der Hund braucht sein Hundeleben.

Er will zwar keine Flöhe haben,

aber die Möglichkeit sie zu bekommen.

Robert Lembke

 


 

Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen.

Rudyard Kipling


 

Eine Welt, worin ein Hund auch nur ein einziges Mal Prügel bekommen kann, ohne sie verdient zu haben, kann keine vollkommene Welt sein.

Christian Friedrich Hebbel


 

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.

Ernst R. Hauschka


 

Wundern muss ich mich sehr, dass Hunde die Menschen so lieben; denn ein erbärmlicher Schuft gegen den Hund ist der Mensch.

Christian Friedrich Hebbel


Zitate 6


| Zitate | Zitate 2 | Zitate 3 | Zitate 4 | Zitate 5 | Zitate 6 | Zitate 7 | Zitate 8 | Zitate 9 |