Hundekekse selber backen

 

Käsestangen

Zutatenliste:

  • 400 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Bio-Brühe
  • 150 ml Wasser
  • 3 Esslöffel Öl nach Wahl
  • 4 Esslöffel gehackte Kräuter / oder Kräutermix
  • 2 Eier / die Eierschale kann fein gemahlen mit gebacken werden
  • 150 Gramm geriebener Käse, was der Kühlschrank hergibt

 

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten vermengen und gut verkneten.
  2. Teigstücke zu langen hundgerechten Würstchen rollen, etwas flach drücken.
  3. Auf dem Backblech, mit ausgelegtem Backpapier in Stücke schneiden.
  4. Die Kekse im Backofen bei 160-180°Grad, vorgeheizt, ca. 30-40 Minuten backen und nachtrocknen.

 


Quark-Keks-Knicker

Zutatenliste:

  • 250 Gramm Magerquark
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 Eigelb
  • 8 EL Milch
  • 300 Gramm Haferflocken, evtl. kleine Zugaben

Zubereitung:

  1. Die Zutaten gut vermengen und je nach Fanggröße die Knicker formen
  2. Backofen vorheizen auf 200°C
  3. Die Knicker, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech, ca. 30 Minuten bei 200°C kross backen.
  4. Die Knicker, im Ofen nachtrocknen

TIPP: Hier können noch zusätzlich Reste verwertet werden; geraspelter Käse, Leberwurst, Schinken, Honig, kleine Obststücke usw.

 


Magerquark-Keks-Murmeln

Zutatenliste:

  • 500 Gramm  Roggenvollkornmehl
  • 300 Gramm kernige Haferflocken
  • 250 Gramm  Magerquark
  • 1 Ei
  • 1⁄2 Tasse Olivenöl
  • 4 geraspelte Möhren
  • 1 geraspelter Apfel
  • 1 zerdrückte reife Banane
  • evtl. 1 gepresste Knoblauchzehe
  • 2-3 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

  1. Zutaten zu einem Teig vermengen und Mehl zufügen, bis der Teig nicht mehr klebt
  2. Murmelgröße je nach Hund bestimmen
  3. Murmeln formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  4. 10-15 Minuten bei 160°C im Umluftherd backen, bis sie vorgebräunt und schön knusprig von außen sind
  5. Anschließend bei 70°C Umluft, einige Zeit nachtrocknen / große Murmeln bis zu ca. 4 Std.

TIPP: Geschmacksvarianten sind; Käse, Leberwurst, Honig, Speck, Schinken, Kräuter, Gemüse etc.

 

Dieses leckere Keksrezept wurde von ANTENNE-NIEDERSACHSEN  mit übernommen, für die Hunde-Weihnachtsbäckerei  🙂 

Ich sende ein dickes DANKESCHÖN zurück!

 


Quark-Keks-Taler

Zutatenliste:

  • 150 Gramm Quark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Eigelb
  • 200 Gramm gemahlene Hundeflocken / feine Haferflocken

Zubereitung:

  1. Zutaten gut vermengen und eine Rolle formen, dann die Taler schneiden
  2. Taler auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  3. Ca. 30 Minuten bei 200 °C schön kross backen

TIPP: Als Geschmacksvariante kann man hier wieder variieren

 


Speisequark-Hunde-Pickerl

Zutatenliste:

  • 150 Gramm  Speisequark
  • 6 EL fettarme Milch
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Eigelb
  • 100 Gramm  Haferflocken
  • 50 Gramm Vollkornmehl Weizen
  • 50 Gramm Vollkornmehl Dinkel
  • eine Messerspitze Ingwer

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen
  2. Speisequark, Milch, Olivenöl, Eigelb, Haferflocken, Weizenmehl, Dinkelmehl und Ingwer gut vermengen
  3. Kugeln daraus formen
  4. Pickerl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 30 Minuten kross backen.

INFO: Ingwer wirkt beruhigend auf den Magen!

 


 TOFU-Petersilien-Keks

Zutatenliste:

  • 250 Gramm Tofu / ACHTUNG ein SOJA Produkt
  • 250 Gramm Möhren
  • 25 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • ein Bund frische Petersilie
  • 500 Gramm Weizenmehl

Zubereitung:

  1. TOFU gut abtropfen lassen und klein schneiden
  2. Möhren sorgfältig waschen und mit Schale fein raspeln
  3. Die Petersilie fein hacken
  4. Möhren, Petersilie, Eier, Butter zum TOFU in die Schüssel geben und alles fein pürieren
  5. Ofen vorheizen auf 200°C
  6. Mehl unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht mehr klebt
  7. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Förmchen Kekse ausstechen
  8. Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen Bei 200°C ca.90 Minuten backen, bis diese goldig und hart sind

TIPP: Die Kekse sollten, je Dicke.. nochmals im Ofen nachtrocknen

INFO: Ich bin kein Freund von TOFU, da es aus reinem Soja besteht, aber als Ausnahme geeignet bei Fleischunverträglichkeit oder Allergien. RESTE können sehr gut in der Hundeküche mit verarbeitet werden.

 


Karotten-Mozzarella Kugeln

Zutatenliste:

  • 250 Gramm Karotten
  • 1/2 Packung Mozzarella
  • 2 Eier
  • 70 Gramm Vollkornmehl nach Wahl
  • 125 Gramm Hundeflocken oder feine Haferflocken
  • 3 EL Distelöl
  • 1/2 oder 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Honig

Zubereitung:

  1. Karotten reiben u. den Mozarella sehr fein schneiden, Knoblauchzehe pressen
  2. Alle Zutaten gut vermengen
  3. Backofen vorheizen auf 160°C
  4. Schnauzengerechte Kugeln formen und bei 150° C ca. 30 min backen.

 


Grundlage: Mehl, Hackfleisch und Fisch  

 

Kekse mit Thunfisch aus der Dose

Zutatenliste:

  • 450 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Dose Thunfisch in Öl oder Saft
  • 250 Gramm Quark
  • 1 EL Petersilie

Zubereitung:

  1. Quark und Thunfisch vermengen, Mehl hinzugeben und verkneten, evtl. mehr Mehl einarbeiten.
  2. Den Teig kaltstellen, damit er nicht klebt.
  3. Ausrollen, Formen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen.
  4. Vorgeheizt, bei 160°Grad 20-30 Min. backen und die Kekse im Ofen nachtrocknen.

 


 Rinderhackfleisch-Kügelkes

Zutatenliste:

  • 200 Gramm Rinderhackfleisch
  • 200 Gramm Vollkornmehl
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel gehackte Kräuter
  • 1 feingehackte Knoblauchzehen / geht auch ohne!

Zubereitung:

  1. Das Rinderhackfleisch mit dem Vollkornmehl und den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  2. Hundgerechte Kugeln formen, dann auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  3. Wie immer den Ofen vorheizen und bei 180°C ca. 40 Minuten backen und nachtrocknen im Ofen.

 


 Milchpulver-Löwenzahn-Fisch-Taler

Zutatenliste:

  • 20-50 Gramm  fein gehackter Löwenzahn
  • 50 Gramm  klein geschnittene Fischfilets / hier ist alles erlaubt
  • 150 Gramm  Mehl (Roggen)
  • 50 Gramm  Mehl (Dinkel)
  • 50 Gramm  Milchpulver (wenig Fett)
  • 1 Ei
  • 50 ml  Speiseöl
  • 50 ml  Bio-Brühe

Zubereitung:

  1. Roggen- sowie das Dinkelmehl mit dem Milchpulver vermengen
  2. Die klein geschnittenen Filets in dem Gemisch verteilen.
  3. Speiseöl, Fleischbrühe, Löwenzahn und Ei gut verrühren und in die Mehl-Fisch-Mischung geben und zu einem festen Teig vermengen
  4. Den Teig rollen, die weichen Rollen eine Stunde im Kühlschrank festigen
  5. Später die Teigrollen in 1-2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
  6. Backofen vorheizen, Umluft 180°C und 15 Minuten backen.

TIPP: Als Geschmacksvariante, kann man hier wieder variieren mit Zugabe von Löwenzahn, Spinat oder Gemüse fein geraspelt!

 


 Bratwurstbrät-Gebäck

Zutatenliste:

  • 400 Gramm Bratwurstbrät
  • 400 Gramm Paniermehl
  • 100 – 150 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Brät und Wasser vermengen, so dass ein Teig entsteht
  2. Ca. 5 mm dick ausrollen, ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes  Backblech legen
  3. 10 min ziehen lassen
  4. im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20-30 min backen

 


Happy Birthday Torte

Zutatenliste:

  • 500 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • Kräuter nach Wahl
  • 1-2 fein geraspelte Möhren
  • Vollkornmehl nach Bedarf
  • eine Prise Salz
  • Cocktailwürstchen

Zubereitung:

  1. Hackfleisch, Ei, Kräuter, Möhren und Salz vermengen und so viel Mehl hinzufügen, dass ein schöner Hackteig entsteht
  2. Fleischteig in gefettete Springform packen und bei 200°C für 30 Minuten backen
  3. die Cocktailwürstchen sind ein Kerzenersatz

 Happy Bithday   🙂 

 


Fruchtkekse 
Dinkelmehl-Karotten-Bananen- Kekse

Zutatenliste:

  • 400 Gramm Dinkelmehl
  • 50 Gramm Haferkleie
  • 1 Tüte Trockenhefe / Hefewürfel
  • 1 TL gemahlene Eierschalen
  • 125 Gramm pürierte Karotten
  • 1/2 reife pürierte Banane
  • 125 Gramm Buttermilch
  • 1 Ei
  • 2 EL Öl

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten gut vermengen
  2. Den Keksteig formen oder ausrollen und ausstechen, auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
  3. Die Kekse im Backofen bei 180° C ca. 20-30 Minuten backen, zusätzlich im Backofen nachtrocknen lassen.

 


 Bärenberge

Zutatenliste:

  • 125 Gramm pürierte Beeren / auch TK-Ware
  • 250 Gramm Joghurt
  • 320 Gramm Kartoffelstärke

Zubereitung:

  1. Masse zu einem dickflüssigen Brei vermischen.
  2. Mit einer Spritztülle oder einem Löffel, passende Berge auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen
  3. Backofen vorheizen auf 160°C
  4. bei 160 °C backen, ca. 30 Min.
  5. je nach Größe nachtrocknen

TIPP: Allergiker auf Rind können ausweichen auf Schafsjoghurt

 


Beerchentaler

Zutatenliste:

  • 500 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Schale Heidelbeeren / frisch oder tiefgekühlt ein Paket (hier mehr Mehl unterarbeiten)
  • 250 Gramm Quark
  • 1 El Honig

Zubereitung:

  1. Pürierten Heidelbeeren mit den restlichen Zutaten zu einem festen Teig verkneten, evtl mehr Mehl verarbeiten, je Saftmenge.
  2. Ausrollen,Kekse ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
  3. Bei 160° Grad ca. 30-40 Minuten backen und im Ofen nachtrocknen.

 


Die flotten Tassenkekse 

 

Der flotte “Quark-Keks“

Zutatenliste:

  • Eine halbe Tasse Haferflocken,
  • eine halbe Tasse Wasser,
  • eine halbe Packung Quark,
  • und ein Eigelb.

Zubereitung:

  1. alles mischen/ kneten, Kekse ausstechen oder Bällchen formen
  2. ca. 10-15 Minuten, bei 200°C in den Backofen bis sie goldbraun sind, auskühlen lassen

 


Leber-Hundekekse

Zutatenliste:   

  • 500 Gramm Leber püriert
  • 1½ Tassen Weizenmehl
  • 1 Tasse Maismehl
  • 1 Ei
  • ¼ Jod-Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Bierhefe/muss nicht

Zubereitung:

  1. die Leber im Mixer zerkleinern (sehnige Stellen entfernen um den Mixer zu schonen)
  2. Zutaten hinzufügen und vermengen
  3. den Teigmix auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen, ca 1 cm hoch
  4. mit einem nassen Messer den Teig einschneiden, so dass später die Stücke leichter zu brechen sind
  5. Kekse bei 200°C 25 min backen und im abgeschalteten Ofen austrocknen lassen

TIPP: in Stücke brechen und in einem Behälter einfrieren, dann die benötigte Menge rausnehmen, die Kekse kleben nicht; die Hälfte der Kekse hält sich auch im Kühlschrank länger.