Lexikon Hund :: Aasfresser / Aas-fressen

Eine nicht erwünschte Eigenschaft aus der Vergangenheit unserer Wildhunde / Wölfe.

Dient zum Ausgleich des Säuren- und Basenhaushaltes unserer Hunde. Das ist der Fall, wenn zu viel Fleisch in der Hundenahrung enthalten ist. Unsere Hunde sind zwar Raubtiere, aber alles andere als reine Fleischfresser. Das war schon der Wolf nicht und im Lauf der Domestikation haben sich die Eigenschaften des Hundes auch im Bereich Ernährung verändert. Ein Zeichen dafür, dass die BARF-Fütterung umgestellt werden muss!

Ein Hund der Trockenfutter erhält,  sollte in diesem Fall ebenfalls vom Futter umgestellt werden.

Aas, also reif gewordenes Fleisch, ist im Gegensatz zu verdorbenem Fleisch ungefährlich.