Update 01. Juni 2012 / Potenzen – Gaben – Darreichungsformen


Ein neues Thema unter Wissenswertes!

Auf der Seite °Homöopathie und Hund° wurde ein extra Link gesetzt °Potenzen – Gaben und mehr°!

Hier habe ich zusätzlich nochmals eine Seite angefertigt und eingesetzt, über die Potenzen / Dosierungen / Gaben von Globuli (Kügelchen), Tropfen und Tabletten! 

Bei mir werden die häufigsten Anfragen über die Dosierung der homöopathischen Mittel gestellt, deshalb setze ich diese zusätzlich noch in die NEWS und unter °

ICH SUCHE ETWAS ÜBER …. (im Widget rechts) in °WISSENSWERTES! 

 

 

Dosierung und Gaben 

Dosierung:

Akute Krankheiten benötigen häufigere Dosierungen. Wenn nicht anders angegeben bei akuten Krankheiten je nach Verlauf  (Heftigkeit) 1/4 – 1/2 – 1 oder 2 stündlich 1 Gabe, ungefähr 3 – 4 oder 5 mal täglich, danach mit einsetzender Besserung werden die Abstände verlängert. Die folgenden Tage dann 3 mal täglich (wenn nötig).  Bei chronischen Erkrankungen 1 – 2 oder 3 mal täglich 1 Gabe über einen längeren Zeitraum. Als Therapiestandart gilt die Potenz D6.

Gaben:

Tabletten entweder ganz oder pulverisiert eingeben. Tropfen auf einen Löffel Milch oder Wasser in die Lefze eingeben ohne den Fang zu öffnen. Oder durch eine Einmalspritze (ohne Kanüle). Oder aber auf Zwieback oder Hundekuchen als Arzneiträger.

Anwendungsdauer:

Man gibt die homöopathischen Mittel solange, wie die krankhaften Erscheinungen bestehen und schleicht sich mit zunehmender Besserung heraus. Nicht “zur Sicherheit” weitergeben (Achtung: Am Anfang kann eine Erstverschlimmerung auftreten!) Die Dosierung ist immer die gleiche, egal ob großer Hund oder kleiner Hund!!!

Als Einzeldosis gilt: 1 Tablette oder 5 – 10 Tropfen, 5 – 10 Globuli oder 1/2 Eierlöffel Pulver.”

 



 

Hund & Zitat / Milan Kundera
Hundezitat - Franz Kafka